Jahresberichte der JF: | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018

Jahresbericht 2018 der Jugendfeuerwehr

 

Ein Höhepunkt im vergangenen Jahr war sicherlich unsere Veranstaltung an der Schönberger Gemeinschaftsschule. Diese stand unter dem landesweiten Motto „Jugendfeuerwehr macht Schule“. Diese Aktion wurde in diesem Jahr vom Landesfeuerwehrverband in Kooperation mit dem Hansa-Park beworben.

Das Jahr 2018 haben wir mit einem Mitgliederstand von 26 Kameraden (11 Mädchen und 15 Jungs) begonnen. Nach diversen Ein- und Austritten haben wir das Jahr mit 24 Mitgliedern (9 Mädchen und 15 Jungen) beendet. Der Mädchenanteil liegt somit aktuell bei 37,5%, das Durchschnittsalter bei 13,3 Jahren.

Im Jahr 2018 sind wir zu 55 Diensten und Veranstaltungen zusammen gekommen. Darunter waren 34 reguläre Ausbildungsdienste, eine Jugendversammlung sowie unsere Weihnachtsfeier. Auch in der Öffentlichkeit waren wir bei diversen Veranstaltungen präsent. Bei der Gewerbeschau wie auch beim Tag der Jugend, eine gemeinsame Aktion mit weiteren Jugendorganisationen aus Schönberg, haben wir Interessierten die Funktion der Wärmebildkamera näher gebracht. Zusätzlich haben wir hierbei mit den Besuchern Schlüsselanhänger aus Feuerwehrschlauch hergestellt. Zu sehen waren wir aber genauso während dem Kinderfest im Kleingarten, während unserem Laternenumzug sowie dem Martinsumzug der Schönberger Kirchen.

Die Kreisjugendfeuerwehr hatte im letzen Jahr neben den mittlerweile obligatorischen Veranstaltungen KIN Ball und Völkerball einige Einladungen für uns. So besuchten wir gemeinsam mit Kameraden des ganzen Amtes, mit zwei Busladungen, die Jugenddisco in Preetz. Am 1. September fand anlässlich des Jubiläums des Kreisverbandes ein Blaulichttag statt. Hier haben wir uns für Spiel und Spaß eingesetzt indem der Inhalt des Spielmobil zum Einsatz kam.

Da diverse Jugendfeuerwehren im Amt Jubiläen gefeiert haben, konnten hier einige Urkunden und in Stein sogar ein Pokal für den ersten Platz mit nach Hause gebracht werden. Veranstaltungen wie der Deich- und Salzwiesenlauf des TSV Schönberg, der Nachtmarsch der Jugendfeuerwehren des Amtes oder der Aktionstag im Hansapark sind für uns mittlerweile schon selbstverständlich.

Am 1. Juli haben wir uns auf den Weg nach Flintbek gemacht. Hier haben wir uns, gemeinsam mit Kameraden der Jugendfeuerwehren Pülsen und Krummbek/Bendfeld, der Abnahme der Leistungsspange gestellt. Seitdem tragen zwei weitere Kameraden die Leistungsspange. Ende des Jahres haben sich vier Mitglieder der Jugendflamme 1 gestellt und mit Erfolg bestanden.

Am 29. August war es soweit. Nach intensiver Planung und Absprachen zu allen Seiten fand der Aktionstag „Jugendfeuerwehr macht Schule“ statt. Ziel war es auf die Jugendfeuerwehr aufmerksam zu machen. Diese Veranstaltung wurde gemeinsam mit unseren Aktiven, den Kameraden der Jugendfeuerwehr und Aktiven aus Krummbek und mit sehr großer Unterstützung der Gemeinschaftsschule durchgeführt. Es war geplant, dass die Jugendlichen an dem Tag in Uniform zur Schule gehen. Weiter wurden durch uns fünf Stationen aufgebaut an denen den Schülern die Arbeit der Feuerwehr näher gebracht wurde. Ein Highlight war für viele Schüler und Lehrer garantiert das Üben mit einem Feuerlöscher. An diesem Tag wurden in vier Schulstunden inklusive der Pausen fast 300 Schüler geschult. Einen Bericht über dieses Projekt haben wir beim Landesfeuerwehrverband eingereicht. Das Ergebnis war der fünfte Platz inklusive 500 Euro und 50 Freikarten für den Hansapark. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Herrn Lückemann der uns von Anfang die volle Unterstützung zugesichert hat.

Ein weiterer Höhepunkt war sicherlich der Besuch der Karl-May Festspiele. Gemeinsam mit unseren Freunden der Jugendfeuerwehr Krummbek/Bendfeld fuhren wir am 26. August mit dem Bus nach Segeberg. Allen Beteiligten war danach klar, das darf gerne wiederholt werden.

Wie in jedem Jahr geht ein riesen Dankeschön an das Betreuerteam. Ohne Manu, Malte, Cathi und Alex wären all diese Dinge gar nicht möglich.

Einen besonderen Dank möchten wir in diesem Jahr an den Kameraden Thorsten Muhs richten. „Unser“ Busfahrer hat sich für uns in 2018 dreimal hinter das Lenkrad eines Busses gesetzt und uns immer sicher und zuverlässig von A nach B gebracht.

Nicht zu vergessen sind alle Kameraden der Einsatzabteilung, welche uns bei Veranstaltungen oder Diensten tatkräftig unterstützt haben.

Zu guter Letzt bedanken wir uns bei allen Vertretern der Gemeinde Schönberg, allen Sponsoren und Förderern für die allzeit gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

             Lino Motoc                                                                             Manuel Mertineit

     -Jugendgruppenleiter-                                                               -Jugendfeuerwehrwart-


Zum Anfang der Seite springen
W-P ® V2.49.0