Jahresberichte der JF: | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019

Jahresbericht 2019 der Jugendfeuerwehr

 

Das Highlight im Jahr 2019 war sicherlich die Abnahme der Jugendflamme in Schönberg mit über 40 Teilnehmern aus dem Amtsbereich.

Das Jahr 2019 haben wir mit einem Mitgliederstand von 24 Kameraden (9 Mädchen und 15 Jungs) begonnen. Nach diversen Ein- und Austritten haben wir das Jahr mit 25 Mitgliedern (9 Mädchen und 16 Jungen) beendet. Der Mädchenanteil liegt somit aktuell bei 36%, das Durchschnittsalter liegt nun fast gleichbleibend bei 13,2 Jahren.

Im Jahr 2019 sind wir zu 57 Diensten und Veranstaltungen zusammen gekommen. Darunter waren 34 reguläre Ausbildungsdienste, eine Jugendversammlung sowie unsere Weihnachtsfeier. Dies bedeutet, dass die Jugendfeuerwehr zu insgesamt 21 weiteren Terminen zusammengekommen ist. Dies waren zum einen Termine im Bereich Öffentlichkeitsarbeit wie den Tag der Retter auf dem Deich, unter der Führung der DLRG oder den Tag der Jugend, eine gemeinsame Aktion mit weiteren Jugendorganisationen aus Schönberg. Hier haben wir den Besuchern das Thema Feuerwehr bzw. Jugendfeuerwehr näher gebracht. Ein weiterer Termin an dem wir uns präsentieren konnten war der Tag der offenen Tür. Hiernach konnten wir sogar zwei neue Kameraden begrüßen.

Zu sehen waren wir aber genauso, wie in jedem Jahr, während dem Kinderfest im Kleingarten, bei unserem Laternenumzug sowie dem Martinsumzug der Schönberger Kirchen.

Ebenso war die Teilnahme an Veranstaltungen wie dem Deich- und Salzwiesenlauf des TSV Schönberg, der Nachtmarsch der Jugendfeuerwehren des Amtes Probstei oder der Aktionstag im Hansapark für uns mittlerweile schon selbstverständlich. Dazu gehört auch das KIN Ball und das Völkerball Turnier der Kreisjugendfeuerwehr.

Am 23. März war es dann soweit, die Abnahme der Jugendflamme in Schönberg begann. Unter der Leitung von Manu und Malte haben über 40 Mitglieder der Jugendfeuerwehr die Jugendflamme der Stufe 2 bzw. 3 erhalten. Davon 7-mal die Stufe 2 und 2-mal die Stufe 3 für Schönberg. In zwei Einsatzübungen im Bereich der Schule, welche Malte ausgearbeitet hat, haben wir unser Können unter Beweis stellen können. Dies wurde dann auch durch die Vertreter der Kreisjugendfeuerwehr in Form der Verleihung der Jugendflamme gewürdigt. Im Anschluss gab es zur Stärkung für alle Pizza.

Am 6. Juli sind wir dann ins Zeltlager nach Prora auf Rügen gestartet. Hier haben wir unter anderem einen Hochseilgarten und eine Kartbahn besucht. Auch eine etwas andere Minigolfanlage und ein Baumwipfelpfad waren einige unserer Ziele. Highlight für sie meisten war jedoch der Besuch der Störtebeker Festspiele gemeinsam mit dem gesamten Lager.

Eine weitere besondere Veranstaltung war der gemeinsame Dienst mit dem LZG und der Jugendfeuerwehr Wankendorf, welcher bereits zum dritten Mal stattfand. Austragungsort war diesmal erneut Schönberg. Auf Grund des schlechten Wetters sind wir, dank der Unterstützung durch Torsten Jeß, kurzfristig in die Räumlichkeiten des Bauhofs umgezogen.

Am 19. Juli haben wir zusammen mit den Kameraden der Aktiven dafür gesorgt, dass Alex mit seiner Kira beim Verlassen des Standesamtes durch ein angemessenes Spalier gehen durfte.

Da wir im letzen Jahr Freikarten für den Hansapark gewonnen haben, gab es einen Grund für einen zweiten Besuch. Am 28. September sind wir, gemeinsam mit den Kameraden der Jugendfeuerwehr Krummbek/Bendfeld, erneut nach Sierksdorf gefahren.

Ende des Jahres haben sich sieben Mitglieder der Jugendflamme 1 gestellt und diese mit Erfolg bestanden.

So kommen wir für das Jahr 2019 auf über 2700 geleistete Dienststunden durch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Hierbei ist die Woche auf Rügen nicht berücksichtigt.

Wie in jedem Jahr geht das größte Dankeschön an das Betreuerteam. Ohne Manu, Malte, Cathi und Alex wären all diese Dinge gar nicht möglich.

Einen besonderen Dank möchten wir in diesem Jahr an unseren Wehrführer Jörg richten. Jörg steht jederzeit zu 100 Prozent hinter seiner Jugendfeuerwehr und wir können zu jeder Zeit auf ihn zählen.

Nicht zu vergessen sind alle Kameraden der Einsatzabteilung, welche uns bei Veranstaltungen oder Diensten tatkräftig unterstützt haben.

Zu guter Letzt bedanken wir uns bei allen Vertretern der Gemeinde Schönberg, allen Sponsoren und Förderern für die allzeit gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

 

                     Lino Motoc                                                                      Manuel Mertineit

            -Jugendgruppenleiter-                                                        -Jugendfeuerwehrwart-


Zum Anfang der Seite springen
W-P ® V2.49.0