Jahresberichte: | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Jahresbericht 2003

Mitgliedsangelegenheiten

Zur Jahreshauptversammlung standen zwei Vorstandwahlen an. Der Schriftwart Jörg Engelhardt und der Gruppenführer der 2. Gruppe, Torsten Jeß, wurden wiedergewählt. Von der Jugendfeuerwehr konnte ein Mitglied übernommen werden, zwei weitere Mitglieder traten im Jahre 2003 in die aktive Wehr ein. Mehrere Kameraden verließen die Wehr aus persönlichen Gründen bzw. infolge des Wegzuges aus Schönberg. Es musste, da sich ein Vorstandsmitglied unter diesen Kameraden befand, eine Neuwahl erfolgen. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 17.10.2003 wurde daraufhin für die 1. Gruppe ein neuer Gruppenführer gewählt.

Am 31.12.2003 gehören der Wehr 70 aktive Mitgliedern (darunter 4 Frauen) und 11 Ehren-mitglieder an.

 

Allgemeines

Im Jahre 2003 hat die Wehr 16 Übungsdienste und Ausbildungsveranstaltungen durchgeführt. Auf dem Übungsplatz Wankendorf und in der Atemschutzstrecke der Kreisfeuerwehrzentrale Plön wurden zusätzlich insgesamt 13 Ausbildungsveranstaltungen durchgeführt. Die Aus-bildung erstreckte sich auch auf den Brandgewöhnungscontainer und den Flash-Over-Container.

Den Besuch des Grillfestes haben die Kameraden aus Wildetaube/Thüringen und Schönberg/Sachsen genutzt, eine Ausbildung im Brandgewöhnungscontainer zu vollziehen. Für diese Kameraden war die Ausbildung beeindruckend.

Für die Grundausbildung, die 2002 eingeführt worden ist, sind 8 Ausbildungsabende abgehalten worden. Zu diesen Ausbildungsveranstaltungen kommen dann die zahlreichen Lehrgänge auf Amts-, Kreis- und Landesebene.

Der Brandschutzerzieher wurde viermal in den Schönberger Kindergärten tätig.

Die Feuerwehr Schönberg hat eine Alarmübung am 06.03.2003 mit den Wehren der Alarm-stufe 1 durchgeführt. Auf dem Gelände des ehemaligen Baugeschäftes Ridder am Krumm-beker Weg wurde zusammen geübt, auch hier war das Hauptthema das Zusammenwirken der Atemschutzträger mit den 7 Wehren.

Der Vorstand ist zu fünf Sitzungen zusammengekommen, außerdem wurden eine Jahres-hauptversammlung und zwei Mitgliederversammlungen abgehalten.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit veranstaltete die Wehr am 12.11.2003 ein Musikkonzert mit der Feuerwehrkapelle Alt-Duvenstedt im Bahnhofshotel. Das Konzert erfolgte bereits zum fünften Mal und ist jetzt zu einem festen Programmpunkt der Feuerwehr geworden. Das Grillfest wurde am 02.08.2003 durchgeführt.

Die Vorbereitungen zur 125-Jahr-Feier im August 2004 sind bereits angelaufen. Die 4. Gruppe hat bereits das Programm für das Oldtimer-Treffen am 29. August 2004 soweit fertiggestellt, dass über den Landesfeuerwehrverband bereits ab Januar für die Teilnahme geworben wird. Die Chronikgruppe ist mehrfach zusammen-getreten, die Chronik konnte zum Jahresende fertiggestellt werden.

Die Wehr unternahm am 14.09.2003 eine Fahrt ins Blaue, die uns nach Stade und ins Alte Land führte. Der seit über 30 Jahre alte Skat- und Knobelabend wurde im letzten Jahr im Feuerwehrhaus in Schönberg durchgeführt. Ansonsten trafen sich die Ehrenmitglieder und die 5. Gruppe regelmäßig am ersten Mittwoch im Monat im Feuerwehrhaus zum traditionellen Klöntreff. Gemeindevertretung und Vorstand der Feuerwehr haben am 10.01.2003 eine Zusammenkunft mit Gedankenaustausch gehabt, hier waren auch die Partner bzw. Partnerinnen eingeladen. Am 24.10.2003 fand dann in Schönberg das Kontaktschießen der Probsteier Feuerwehren und der Polizei zusammen mit den Bürgermeistern statt; der 1. Preis ging nach Barsbek.

Die Wehrführung nahm bei den Nachbarwehren Wisch, Höhndorf-Gödersdorf, Fiefbergen und beim Löschzug Gefahrgut an deren Jahreshauptversammlungen teil. Weitere Besuche galten den Fahrzeugübergaben bei den Feuerwehren Stein, Fiefbergen und Raisdorf. Jubiläum hatte das THW in Preetz, die Jubiläumsfeier wurde ebenfalls besucht. Eine Teilnahme erfolgte ebenfalls bei der Einweihung des neuen Feuerwehrhauses in Alt-Heikendorf und bei den Veranstaltungen 25 Jahre Jugendfeuerwehr Prasdorf, 25 Jahre Jugendfeuerwehr Pülsen und 40 Jahre Jugendfeuerwehr Stakendorf. Die 4. Gruppe beteiligte sich mit der Drehleiter an einem Oldtimer-Treffen von Feuerwehrfahrzeugen in Husum. Eine Alarmübung erfolgte am 27.09.2003, an der unsere Wehr zusammen mit dem LZG des Kreises Plön in Heikendorf teilnahm.

Der Besuch der Feuerwehr Schönberg/Waldheim am Himmelfahrtstag wurde auch im letzten Jahr durchgeführt. Im Oktober folgte unsere Wehr dann einer Einladung nach Wildetaube in Thüringen zum Vereinsfest.

 

Beschaffungen

Rechtzeitig zum Dienst im zweiten Halbjahr konnten die neuen von der Gemeinde angeschafften Einsatzüberhosen (Hupf Teil B) an die Kameradinnen und Kameraden aus-gegeben werden. Diese Beschaffungsmaßnahme bedeutet für alle Einsatzkräfte eine größere Sicherheit beim Brandeinsatz innerhalb von Gebäuden.

Nach mehreren Sitzungen einer gebildeten Arbeitsgruppe konnte die Abgasabsauganlage, eine Forderung der Feuerwehrunfallkasse, im Jahresende eingebaut und in Betrieb genommen werden. Auch diese Beschaffungsmaßnahme, die sich finanziell Gemeinde und Kamerad-schaftskasse geteilt haben, trägt zu unserer Sicherheit bei. Dieser Arbeitsgruppe gilt ein besonderer Dank.

 

Einsatzübersicht

Im Jahre 2003 hat die Feuerwehr Schönberg insgesamt 117 Einsätze gefahren. Ein Teil der Einsätze ist auf die Bewässerung von Bäumen im August aufgrund der lange anhaltenden Trockenheit zurückzuführen. Insgesamt werden 22 Einsätze als Brandeinsätze ausgewertet, darunter auch ein Fehlalarm. 19 Einsätze sind technische Hilfeleistungen bei Verkehrs-unfällen und Ölspuren. Der Großteil der Einsätze ist mit 76 Hilfeleistungen zu verzeichnen. Die Gesamtstundenzahl bei Einsätzen beläuft sich auf 745 Stunden, dem Ordnungsamt sind 11 gebührenpflichtige Einsätze gemeldet worden.

Die Wehr hatte am 09.01.03 in der Großen Mühlenstraße 22 ein Großfeuer zu bekämpfen. Zur Unterstützung wurden hier die Feuerwehren aus Höhndorf-Gödersdorf und Wisch ange-fordert, da das Nachbargebäude des Alten- und Pflegeheimes in Gefahr war.

Am 22.06.03 brannte ein Ladengeschäft in der Bahnhofstraße 24, hier konnten durch schnel-len Einsatz drei Entstehungsbrände gelöscht werden. Auch ein Wohnungsbrand in der Ostseestraße 12 am 26.06.03 konnte aufgrund der kurzen Anfahrtsstrecke schnell gelöscht werden. Tragischer dagegen ging ein Wohnungsbrand am 22.09.03 in der Wohnanlage „Hein Schönberg“ aus. Der Bewohner konnte zwar aus dem brennenden und verrauchten Zimmer gerettet werden, verstarb jedoch kurze Zeit später im Krankenhaus an den erlittenen Brand- und Rauchverletzungen.

Außerhalb wurde die Wehr tätig in Brodersdorf (Unterstützung des Rettungsdienstes und der FF Brodersdorf); Laboe (Drehleiter-Einsatz bei einem Dachstuhlbrand); Wisch (1 Schwel-brand und 1 Hilfeleistung), Krokau (2 Hilfeleistungen), Alt-Heikendorf (1 Hilfeleistung), Höhndorf (3 Flächenbrände), Fiefbergen (Flächenbrand) und Bendfeld (Verkehrsunfall, eine Person tot geborgen).

 

Klaus Sinjen

Gemeindewehrführer


Zum Anfang der Seite springen
W-P ® V2.49.0